Auswahl verfeinern

  • Förderprogramm

  • Sektor

  • Anwendungsbereich

  • Technologie/Kraftstoff

  • Auswahl zurücksetzen
  • Förderprogramm

  • Sektor

  • Anwendungsbereich

  • Technologie/Kraftstoff

  • Auswahl zurücksetzen
Auswahl verfeinern
30Ergebnis (Sortierung nach absteigendem Datum)
30Ergebnisse (Sortierung nach absteigendem Datum)
Klimafreundliche Schifffahrt: Weltweit erster Einsatz von CO2-neutralem synthetischen Flüssiggas im Seefrachtverkehr

Das Containerschiff „Elbblue“ (ehemals „Wes Amelie“) wurde heute in Brunsbüttel erstmalig mit 20 Tonnen CO2-neutralem synthetischem Flüssiggas (SNG) betankt. Eine weitere bedeutende Wegmarke für die Schifffahrtsbranche auf dem Weg zu einer umwelt- und klimafreundlichen Schifffahrt.

29.09.2021
Brennstoffzellen dürfen endlich an Bord

Nach mehr als zehn Jahren Entwicklungsarbeit hat die International Maritime Organization (IMO) Sicherheitsvorschriften für die Zulassung von Schiffen mit Brennstoffzellenantrieb verabschiedet, die nach Zustimmung des Maritime Safety Committee im Mai 2022 in Kraft treten werden.

28.09.2021
Netzwerk e4ports startet: Gemeinsam auf dem Weg zu klimafreundlichen Häfen

Das Netzwerk e4ports hat sich zum Ziel gesetzt, Häfen bei der Ausgestaltung eines klimaneutralen Energiesystems zu unterstützen – heute fiel der Startschuss für die gemeinsame Arbeit, die von der NOW GmbH koordiniert wird.

09.09.2021
Frachtensegler mit alternativen Antrieben – Förderung für Durchführbarkeitsstudie startet

Für die Dekarbonisierung der internationalen Seeschifffahrt werden Frachtenseglern große Potenziale zugesprochen, da sie durch überwiegende Windkraftnutzung und eine zusätzliche, windunabhängige Energieversorgung wirtschaftlich verlässlich, technisch sicher und zudem klimaschonend betrieben werden können. Dies gilt insbesondere bei der Verwendung alternativer, klimafreundlicher Technologien für die Antriebs- und Energieversorgungssysteme.

03.09.2021
BMVI startet Förderaufruf für Entwicklungsplattform für Power-to-Liquid-Kraftstoffe

Ab sofort können Projektskizzen für den Bau und Betrieb einer Entwicklungsplattform für strombasierte Flüssigkraftstoffe (Power-to-Liquid, PtL) mit einer Produktionskapazität von bis zu 10.000 Tonnen PtL-Kraftstoff pro Jahr beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eingereicht werden.

23.08.2021
Neue europäische Partnerschaft für emissionsfreien Transport auf dem Wasserweg bis 2050

Das Kollegium der Kommissionsmitglieder der Europäischen Kommission hat einen wichtigen Schritt auf dem Weg hin zu einem emissionsfreien Transport auf dem Wasserweg unternommen. Das Kollegium hat eine Absichtserklärung zu einer öffentlich-privaten Partnerschaft zwischen der Europäischen Kommission und der Waterborne Technology Platform im Rahmen von Horizon Europe verabschiedet, die während der Europäischen Forschungs- und Innovationstage am 23. Juni 2021 unterzeichnet wurde.

24.06.2021
Die ELEKTRA schwimmt: erstes Schubschiff mit Batterien und Brennstoffzellen vom Stapel gelaufen

Am 27. Mai 2021 wurde die „ELEKTRA“, das erste Schubschiff mit Batterien und Brennstoffzellen, auf der Schiffswerft Hermann Barthel in Derben erfolgreich zu Wasser gelassen. Der Stapellauf ist ein wichtiger Meilenstein in diesem Leuchtturmprojekt im NIP 2 –Programm „e4ships“des Bundesverkehrsministeriums mit Unterstützung durch NOW GmbH, PTJ und das Land Berlin.

01.06.2021
Ein neues Zeitalter für die Fördeschifffahrt beginnt

Am heutigen Tag wird die erste vollelektrische Fähre für die Kieler Traditionsreederei an der Reventloubrücke getauft. „MS DÜSTERNBROOK“ heißt das neue Schiff mit dem klimafreundlichen Antrieb, welches für die Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel mbH – SFK ab 1. Juni auf der F2 Schwentinelinie fahren wird.

25.05.2021
Essberger startet umweltfreundliche Modernisierung der Schiffsflotte

Hamburg, 18. Mai 2021 – Die John T. Essberger Group hat heute die abschließende Einigung mit China Merchants Jinling Shipyard Dingheng Co. Ltd. über den Bau von vier Chemikalientankern mit jeweils 6.660 DWT bekannt gegeben. Zusätzlich bestehen Optionen auf vier weitere Schiffe.

18.05.2021