Auswahl verfeinern

  • Förderprogramm

  • Sektor

  • Anwendungsbereich

  • Technologie/Kraftstoff

  • Auswahl zurücksetzen
  • Förderprogramm

  • Sektor

  • Anwendungsbereich

  • Technologie/Kraftstoff

  • Auswahl zurücksetzen
Auswahl verfeinern
4Ergebnis (Sortierung nach absteigendem Datum)
4Ergebnisse (Sortierung nach absteigendem Datum)
Entsorgung Herne investiert in die Mobilität der Zukunft – 9,26 Millionen Euro Fördermittel für wasserstoffbetriebene Brennstoffzellenfahrzeuge

Entsorgung Herne investiert 14,7 Millionen Euro in die Anschaffung von 13 Abfallsammelfahrzeugen und zwei Kehrmaschinen mit wasserstoffgespeisten Brennstoffzellenantrieb sowie in die Ertüchtigung der Werkstatt und der Depotgaragen auf dem betriebseigenen Gelände. Bis Ende 2022 werden 15 schwere Fahrzeuge des Fuhrparks schrittweise durch Brennstoffzellenfahrzeuge ersetzt werden.

21.01.2021
Mit Forschung für Fortschritt bei E-Mobilität – Förderaufruf für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben veröffentlicht

Ab sofort können Projektskizzen für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die den Markthochlauf von Elektrofahrzeugen und innovative Konzepte für klimafreundliche Mobilität unterstützen, beim Projektträger Jülich eingereicht werden. Das neue beschleunigte Auswahlverfahren soll eine schnelle Umsetzung der Projekte gewährleisten.

12.01.2021
BMVI fördert Abfallsammler und Kehrmaschinen mit Brennstoffzellen-Antrieb

Mit einem neuen Aufruf im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP 2) fördert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die Anschaffung von Abfallentsorgungsfahrzeugen und Kehrmaschinen mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb.

03.09.2020
Start der Serienproduktion von Nutzfahrzeugen mit Wasserstoffantrieb

Osterholz-Scharmbeck, 05. August 2020 – Mit dem offiziellen Startschuss durch den niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil ist die Serienproduktion wasserstoffbetriebener Nutzfahrzeuge bei FAUN in Osterholz-Scharmbeck gestartet. Gemeinsam mit dem Osterholzer Landrat Bernd Lütjen, Osterholz-Scharmbecks Bürgermeister Torsten Rohde, FAUN-CEO Patrick Hermanspann, FAUN-CFO und im Ehrenamt Präsident der IHK Stade Matthias Kohlmann sowie FAUN-Gesellschafter Dr. Johannes F. Kirchhoff zerschnitt der Ministerpräsident das symbolische, blaue Band.

06.08.2020