Auswahl verfeinern

  • Förderprogramm

  • Sektor

  • Anwendungsbereich

  • Technologie/Kraftstoff

  • Auswahl zurücksetzen
  • Förderprogramm

  • Sektor

  • Anwendungsbereich

  • Technologie/Kraftstoff

  • Auswahl zurücksetzen
Auswahl verfeinern
459Ergebnis (Sortierung nach absteigendem Datum)
459Ergebnisse (Sortierung nach absteigendem Datum)
HyAllgäu – Machbarkeitsstudie zur Wasserstoffregion vorgestellt

Die Wasserstofftechnologie birgt große Potentiale zur Erreichung der Energiewende. Im Allgäu wurden diese mit der Machbarkeitsstudie HyAllgäu untersucht. Die Ergebnisse und Möglichkeiten wurden dem Bundesverkehrsministerium und Staatsminister Hubert Aiwanger nun vorgestellt.

30.07.2021
Neu: Saubere Mobilität in Deutschland – Kennzahlen und Projekte im Juli 2021

Zahlen, Daten und Fakten zu sauberer Mobilität mit alternativen Antrieben und Kraftstoffen in Deutschland: das bietet der Infoservice der NOW GmbH. Kurz und übersichtlich aufgearbeitet, halbjährlich aktualisiert.

28.07.2021
HYPOS-Projekt INES erfolgreich abgeschlossen

Im Rahmen des HYPOS-Projekts INES haben die Projektpartner über dreieinhalb Jahre zur Sicherheit von Wasserstoffanwendungen geforscht. Zum Projektabschluss ist ein Leitfaden für Wasserstoffsicherheit entstanden, der als Anleitung für künftige Wasserstoffprojekte fungieren soll. Der Leitfaden enthält sicherheitstechnische und organisatorische Hinweise, die den sicheren Betrieb von Anlagen für Wasserstofferzeugung, -transport, -speicherung und -verwertung ermöglicht.

28.07.2021
Emsland: Abfallwirtschaftsbetrieb setzt auf wasserstoffbetriebenes Sperrmüllfahrzeug

Meppen, 23.07.2021. Der emsländische Abfallwirtschaftsbetrieb zeigt, wie die Mobilität der Zukunft aussieht. Am 19. Juli präsentierte der Landrat des Emslandes, Marc-André Burgdorf, am Zentraldeponie-Standort in Wesuwe einen Förderbescheid des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Höhe von 796.000 €. Mit der Förderung im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP II) soll ein wasserstoffbetriebenes Sperrmüllfahrzeug angeschafft werden, welches ab Herbst 2022 den Lingener und Emsbürener Sperrmüll einsammeln wird. Durch den Einsatz des CO2-neutralen Sperrmüllfahrzeugs können mehr als 30 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden.

23.07.2021
EU genehmigt neue Förderrichtlinie für Nutzfahrzeuge mit alternativen Antrieben – Förderaufrufe folgen in Kürze

Grünes Licht aus Brüssel: Die vom Bundesverkehrsministerium zur Notifizierung vorgelegte Förderrichtlinie für Nutzfahrzeuge mit alternativen Antrieben kann nach der Genehmigung durch die Europäische Kommission starten. Damit steht für batterie-, brennstoffzellen- und (Oberleitungs-) hybridelektrische Fahrzeuge, entsprechende Tank- und Ladeinfrastruktur sowie Machbarkeitsstudien ein attraktives Förderprogramm bereit.

22.07.2021
Schnelles Laden auf dem Rastplatz der Zukunft: P-WC Pilotanlage Ostseeblick feierlich eröffnet

Mit der neu gestalteten der PWC-Anlage „Ostseeblick" an der A 1 bei Heiligenhafen erprobt die Autobahn GmbH, wie bundesweit unbewirtschaftete Rastanlagen entlang der Autobahnen zukünftig nutzerfreundlicher, nachhaltiger und serviceorientierter gestaltet werden können – dazu gehören auch Schnellladepunkte für E-Autos.

21.07.2021
Neuer Förderaufruf für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben wird bald veröffentlicht

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert wieder Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die den Markthochlauf von Elektrofahrzeugen und innovative Konzepte für klimafreundliche Mobilität unterstützen.

21.07.2021
Förderprogramm für private Ladestationen wird um weitere 300 Millionen Euro aufgestockt

Die erfolgreiche Förderung privater Ladestationen für Elektroautos an Wohngebäuden des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wird um weitere 300 Millionen Euro aufgestockt und erneut verlängert.

16.07.2021
Auf einen Blick: NaKoMo-Workshop „Fußverkehr findet seinen Platz“

Fußverkehr ist kostenlos, umweltfreundlich und allgegenwärtig. In einer klimagerechten Mobilität findet das Gehen deshalb immer mehr Beachtung. Woran es mangelt: Platz für all jene, die zu Fuß unterwegs sein möchten.

16.07.2021