Gesamt Schadstofffreies 4-Personenflugzeug mit H2-BZ-Antrieb

Im Forschungsvorhaben soll ein zukunftsweisendes emissionsfreies modulares Antriebskonzept auf Brennstoffzellenbasis für ein Passagier-Flugzeug mit mindestens vier Personen erforscht und unter Effizienz-, Alltags- und Sicherheitsaspekten weiterentwickelt werden. Die geplanten Forschungs- und Entwicklungsarbeiten bauen auf vorhandener Technologie auf und sollen die Betriebsgrundlagen für Verlässlichkeit, Langstrecken- und Höhentauglichkeit der Systeme erforschen und derart verbessern, dass die Bedingungen für den Einsatz im Regionalflugverkehr erfüllt werden. Speziell soll die optimale Brennstoffzellenarchitektur erforscht werden, die für eine hocheffiziente und redundante Antriebseinheit notwendig ist.

Erste Untersuchungen in Vorgängerprojekten haben gezeigt, dass die Systemkomplexität stark vereinfacht werden muss. Die ergänzenden Hauptkomponenten des gesamten Antriebsstranges bestehend aus Wasserstofftank, Li-Ion Hybrideinheit, Elektromotor und Propeller werden überarbeitet und auf das optimierte Brennstoffzellensystem angepasst. Dazu besteht im Verbund die Möglichkeit auf, teilweise oder vollständig, luftfahrttaugliche Komponenten zurückzugreifen. Ein bedeutender Zeit- und Kostenvorteil bei der Erforschung entsteht durch die geplante Integration des zu entwickelnden Brennstoffzellen-Hybrid-Antriebs in die bereits bestehende Flugplattform HY4. Das Potential zur Emissions-, Lärm- und Kostenreduzierung und die damit verbundene höhere Akzeptanz 2 von Flügen ermöglichen neue intermodale Mobilitätskonzepte und Geschäftsmodelle sowie die Einbindung und neue Aufgaben für Regionalflughäfen.

Förderkennzeichen
03B10702

Partner Laufzeitbeginn Laufzeitende Fördersumme
Universität Ulm01.07.1731.12.191.884.970,87 €
Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG01.08.1731.12.19341.342,73 €
Diehl Aerospace GmbH01.07.1731.12.19237.615,50 €
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.01.07.1731.12.192.002.071,00 €
H2FLY GmbH01.07.1731.12.19107.855,00 €
4.573.855,10 €

Ähnliche Projekte

NIP, Forschung und Entwicklung

Mobilität, Flugzeug, Wasserstoff

Kontakt

Tobias König
Programm Manager Grüne Logistik, Stromversorgung kritischer Infrastrukturen, zudem Ansprechpartner für Anwendungen der Luftfahrt
+49 (0)30 3116116-605

Projektbeschreibung drucken