Parken und Laden in der Stadt

Im Verbundprojekt Parken und Laden in der Stadt (PuLS) soll Ladeinfrastruktur im urbanen Raum in Dortmund aufgebaut und in die Elektromobilitäts- und Ladeinfrastrukturstrategie der Stadt Dortmund eingebettet werden. Die Ladeinfrastruktur soll im Projekt auf privatem Grund errichtet, über eine Sharing-Plattform unter Berücksichtigung energienetztechnischer Aspekte jedoch öffentlich verfügbar gemacht werden und so dazu beitragen, den Umstieg auf elektrische Mobilität in Dortmund zu beschleunigen. Dabei werden in einem systemübergreifenden Ansatz bestehende Hemmnisse für die Durchdringung von Elektromobilität im urbanen Umfeld aktiv adressiert und die Beschränkung der Infrastrukturressourcen aus den Bereichen Energie (Stromnetz) und Mobilität (Verkehr/Parkraum) in einem ganzheitlichen Konzept optimal ausgenutzt. Dieser systemübergreifende Ansatz verbindet bisher voneinander getrennte Systeme und hebt damit Potentiale im urbanen Raum, welcher der Elektromobilität sonst verschlossen bleiben würde.

Förderkennzeichen
03EMF0203

Partner Laufzeitbeginn Laufzeitende Fördersumme
intessence solutions GmbH01.12.1930.11.22511.361,00 €
Technische Universität Dortmund01.12.1930.11.22558.086,00 €
Fachhochschule Dortmund01.12.1930.11.22324.711,00 €
Stadt Dortmund01.12.1930.11.22183.891,00 €
Dortmunder Energie- und Wasserversorgung Gesellschaft mit beschränkter Haftung01.12.1930.11.2283.851,00 €
ef.Ruhr GmbH01.12.1930.11.22270.112,00 €
Wirelane GmbH01.12.1930.11.22375.237,00 €
2.307.249,00 €