Mit einer Auftaktveranstaltung fällt am 9. September 2021 der Startschuss für das Netzwerk e4ports. Es hat sich zum Ziel gesetzt, Häfen bei der Ausgestaltung eines klimaneutralen Energiesystems zu unterstützen.

Download Agenda (PDF)

Die Umstellung des Energiesystems Hafen auf erneuerbare Energien ist eine komplexe Herausforderung für die Vielzahl der Akteure, die in Häfen und deren Umfeld tätig sind. Welche Technologieoptionen gibt es für klimaneutralen Warenumschlag? Wie kann der Weitertransport emissionsfrei erfolgen? Und wie können sich Häfen auf den Import alternativer Kraftstoffe vorbereiten? Das Netzwerk e4ports zielt darauf ab, Stakeholder zusammenzuführen und gemeinsam Antworten auf diese Fragen zu finden – damit wir schneller ans Ziel eines klimaneutralen Hafens kommen.

Ziel der Auftaktveranstaltung ist es, einen ersten Überblick über Initiativen in deutschen Häfen zu geben und ein Kennenlernen der Akteure zu ermöglichen. Einen thematischen Schwerpunkt bei der Auftaktveranstaltung bilden Wasserstoffanwendungen in Häfen und verwandten Einsatzorten. Es wird über Erfahrungswerte in Bezug auf den Aufbau von Wasserstoffinfrastruktur, das Handling sowie Zulassungs- und Genehmigungsverfahren berichtet.

Als Höhepunkt ist eine Exkursion zum Berliner Westhafen geplant.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Akteure, die Interesse haben, am Netzwerk e4ports mitzuwirken – insbesondere an Hafenorganisationen, Terminalbetreiber, Logistikunternehmen, Reedereien, Energieerzeuger und -versorger, Netzbetreiber und Behörden. Die Teilnahme ist kostenlos. Veranstalterin ist die NOW GmbH.

 

Die Anmeldung ist geschlossen.


Weitere Veranstaltungen