Elektromobilität, Smart Grid und Eigenerzeugung - wirtschaftliche Erkenntnisse zum Betrieb eines Betriebshofes für batterieelektrische Busse

Im Projekt wird eine Pilotanlage auf dem Betriebshof Uetersen der KViP – Kreisverkehrsgesellschaft in Pinneberg mbh aufgebaut. Diese besteht neben der Ladeinfrastruktur aus einem Batteriespeicher und einer PV-Anlage.

Im Zusammenspiel mit einer eigenen Energieerzeugung (Photovoltaikanlage), einer stationären Speicherbatterie und dem vom Energieversorger zur Verfügung gestellten Netzanschluss sollen ÖPNV-Batteriebusse geladen werden. Hierbei geht es um die Definition eines auch wirtschaftlich optimierten Eigenanteils über regenerative Energieerzeugung und die erforderliche Dimensionierung eines stationären Energiespeichers, der erstens die Eigenenergie aufnehmen soll und zweitens dem Energieversorger als Stabilisator von Spannungsschwankungen dienen kann.

An der Fachhochschule Kiel GmbH wird ein allgemeines Simulationsmodell des Betriebshofes und der Busse entwickelt.

Dieses Modell wird an die Pilotanlage der KViP mbH angepasst und liefert in dieser Phase Erkenntnisse, die dafür genutzt werden, Ladestrategien aus technologischer und wirtschaftlicher Sicht zu bewerten und optimale Strategien zu identifizieren.

Die Projektergebnisse sollen in ein allgemein formuliertes Modell einfließen, welches insbesondere kleine und mittlere Unternehmen in die Lage versetzt, die Ladeinfrastruktur und regenerative Eigenerzeugung so effizient, nachhaltig und ökonomisch wie möglich zu dimensionieren. Insbesondere hinsichtlich der Einbindung von regenerativer Eigenerzeugung bieten sich für Unternehmen im ländlichen Raum Vorteile.

Den Markthochlauf der Elektromobilität unterstützen außerdem die Beiträge zur Standardisierung von Komponenten sowie die Erkenntnisse zu Batterien im „Second-Life“-Einsatz.

Neben der Innenoptimierung des Systems Busbetrieb beschäftigt sich dieses Projekt insbesondere auch mit der netz- und systemdienlichen Wirkung der E-Busse durch intelligentes Lademanagement sowie eine volumenmäßig sinnvolle Eigenerzeugung.

Förderkennzeichen
03EMF0305

Partner Laufzeitbeginn Laufzeitende Fördersumme
KViP - Kreisverkehrsgesellschaft in Pinneberg mbH01.10.2030.09.23158.934,26 €
Fachhochschule Kiel01.10.2030.09.23153.852,14 €
312.786,40 €