Das Projekt LaneCharge entwickelt und erprobt ein induktives Ladesystem für Automobile zur Elektrifizierung eines Taxistands.

Zu Testzwecken unter realen Bedingungen wird an der Hochschule Hannover das System zu-nächst aufgebaut. Die dort gewonnen Erfahrungen werden in den Umbau des Taxi-Stands Run-destraße am Hauptbahnhof Hannover einfließen. Das induktive Ladesystem erlaubt durch konti-nuierliche Zwischenladungen am Taxi-Stand eine kleinere Kapazität der Batterie bzw. erhöht im laufenden Betrieb die Reichweite der Fahrzeuge. Dadurch reduzieren sich auch die batteriebe-dingten hohen Anschaffungskosten von batterieelektrischen Elektrofahrzeugen, womit die bis-her fehlende Wirtschaftlichkeit von Elektrofahrzeugen in der Taxiwirtschaft erreicht wird. Damit möchte LaneCharge einen wichtigen Beitrag zur positiven Meinungsbildung der Elektromobilität und zum Umstieg auf Elektrofahrzeuge leisten.

An diesem Projekt wirken Verbundpartner aus Wirtschaft und Industrie mit: EDAG Engineering GmbH (Leistungselektronik sowie Fahrzeugintegration), Hochschule Hannover (Leistungsregelung sowie Kommunikationssystem), Technische Universität Braunschweig (Straßenintegration) und SUMIDA Components & Modules GmbH (Übertragerspulen). Darüber hinaus beteiligen sich die assoziierten Partner enercity, Götting KG, Hallo Taxi 3811 GmbH und die Landeshauptstadt Hannover.

Projektverantwortliche

Stephen Hölzel
Hochschule Hannover
Projektleitung, Entwicklung von Kommunikationssystem, Positionierungsassistenten und der Regelung für die Leistungselektronik
Telefon: +49 511 9296 -1172
E-Mail:
 
Jörg Hölig
EDAG Engineering GmbH
Entwicklung der primär- und sekundärseitigen Leistungselektronik, Fahrzeugintegration
Telefon: +49 661 6000 -9336
E-Mail:
 
Dr.-Ing. Michael Schmidhuber
SUMIDA Components & Modules GmbH
Entwicklung der induktiven Spulensysteme mit dem Schwerpunkt zur Integration in Asphaltbauweise
Telefon: +49 8591 937 -522
E-Mail:
 
Dr.-Ing. Jens Grönniger
Institut für Straßenwesen an der Technischen Universität Braunschweig
Integration der Spulensysteme und der Leistungselektronik in Asphaltbauweise/den Straßenaufbau
Telefon: +49 531 391 620 -54
E-Mail:

Förderkennzeichen
03EMF0207

Partner Laufzeitbeginn Laufzeitende Fördersumme
Hochschule Hannover01.06.1931.05.231.090.423,00 €
Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig01.06.1931.05.23473.717,00 €
EDAG Engineering GmbH01.06.1931.05.23899.476,00 €
SUMIDA Components & Modules GmbH01.06.1931.05.23269.399,00 €
2.733.015,00 €