Umweltfreundliches, Kundenfreundliches und Flächendeckendes High Power Charging

Ziel dieses Projekts ist die Entwicklung eines innovativen HPC Systems, welches in städtischen Gebieten umweltfreundlich, kundenfreundlich und flächendeckend (HPC-UKF) betrieben werden kann. Der sinnvollste Weg das Netz der Ladeinfrastruktur zu erweitern, ist die Anpassung der Standorte der verfügbaren Tankstellen. Derzeit gibt es in Deutschland 14.510 Tankstellen (Bundesverband Freier Tankstellen e.V., Stand: 2017).97% (14.152) der Tankstellen befinden sich in den städtischen Gebieten, während nur 3% (358) der Tankstellen auf dem Land- oder Autobahngebiet installiert sind. Auf der anderen Seite gibt es für das Laden der Elektrofahrzeuge zwei definierte Standorte:

  1. Hot-Spots: Sie werden für Autobahnraststätten (ländliche Gebiete) in Betracht gezogen, und
  2. Zielort: Diese rücken bei längeren Standzeiten in den Fokus. Während für den ersten Standort HPC-Ladetechnologie benötigt wird, reicht für den zweiten Standort eine langsame oder normale Ladetechnologie aus.

Für die Benutzer, die nicht in der Lage sind, ihr EV an den Zielorten zu laden und innerhalb der städtischen Gebiete mobil sind, d. h. zwischen zwei definierten Orten, muss eine Lösung bereitgestellt werden. Ähnlich wie bei den derzeit verfügbaren Tankstellen in den Stadtgebieten kann HPC-Ladetechnologie an den gleichen Standorten zur Verfügung gestellt werden.

In diesem Projekt wird das HPC-System so entwickelt, dass es an die in den städtischen Gebieten verfügbaren Niederspannungsnetze mit netzdienlicher Funktion angeschlossen werden kann. Ziel ist es, die Lücke zwischen den beiden definierten Standorten zu schließen. Diese Lücke zu füllen, wird den Markt für Elektromobilität, insbesondere im Bereich Ladeinfrastruktur, einen deutlichen Schritt nach vorne bringen.

Förderkennzeichen
03EMF0205

Partner Laufzeitbeginn Laufzeitende Fördersumme
Compleo Charging Solutions GmbH01.05.2030.04.23825.479,00 €
825.479,00 €