Entwicklung von Fertigungsverfahren für Bipolarplatten und Stacks der PEM Brennstoffzelle als APU in Fahrzeugen

Im Projekt InProPlate werden innovative Fertigungsverfahren für die Brennstoffzellen-Komponenten Bipolarplatte und Stack entwickelt. Daneben werden geeignete Prüfverfahren und Vorrichtungen entwickelt welche die Qualität von Bipolarplatten, Stack und der kompletten Brennstoffzellensysteme sicherstellt. Die Ziele sind eine höhere Effizienz der Fertigung, eine größere Produktionskapazität, verbesserte Reproduzierbarkeit durch Automatisierung / Mechanisierung sowie eine Senkung der Produktionskosten. Eingesetzt werden vorrangig die Bipolarplatten bzw. Stacks in HTPEM Range Extendern für e-Fahrzeuge. Weiterhin wird die Fertigungstechnik der Platten auch für LTPEM im APU-Bereich und maritimen Anwendungen eingesetzt.

Die beteiligten Firmen aus dem Bereich Zulieferer und Systemhersteller mit KMU-Status und können durch dieses Projekt Herstellkapazitäten in Deutschland aufbauen und ihre Position im internationalen Wettbewerb stärken, insbesondere im Hinblick auf die Konkurrenz aus Ländern mit niedrigem Lohnniveau. Die Kooperation mit einem Forschungspartner ermöglicht es, die Verfahrensentwicklung und Methodenentwicklung zur Qualitätskontrolle mit State-of-the-art Analytik zu begleiten und zu unterstützen.

Zur „Sichtbarkeit der Technologie“ planen Eisenhuth, Siqens und DLR, die Erkenntnisse in den vorhandenen Netzwerken, in öffentliche Veranstaltungen sowie in der allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit darzustellen. Die Partner verfügen über Zugänge zu Industrie-Arbeitskreisen und Industrienetzwerken. Über diese Industriearbeitskreise und -netzwerke besteht die Möglichkeit, aktuellste Ergebnisse bereits während der Projektlaufzeit als auch langfristig darüber hinaus in der Industrie publik zu machen. Dazu zählt vor allem der VDMA allgemein und für Brennstoffzelle, das niedersächsische und bayerische Netzwerk für Brennstoffzellen sowie die regionalen Netzwerke wie MEKOM oder Südniedersachsenstiftung.

Funding Code
03B11008

Partner Start of term End of term Funding amount
Eisenhuth GmbH & Co. KG01.12.1830.11.211,163,128.00 €
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.01.12.1830.11.21763,289.00 €
Siqens GmbH01.12.1830.11.21883,131.00 €
2,809,548.00 €