Entwicklung eines modularen und skalierbaren Produktionssystems zur Herstellung von Brennstoffzellen-Stacks (EMSigBZ)

Eine validierte und serientaugliche Fertigungs-/Automatisierungstechnologie für große Stückzahlen ist heute nicht verfügbar. Deren Erarbeitung erfordert erhebliche Entwicklungsanstrengungen, beginnend auf der Ebene der für die Fertigung einzusetzenden Hardware über die Handhabung form-instabiler Halbzeuge bis hin zur präzisen Assemblierung des Endprodukts, dem BZ-Stack. Die drei Projektpartner decken dabei die Kette vom Forschungsinstitut bis zum Produzenten von Komponenten (MEA) und BZ-Stacks und damit die relevanten Prozesse und Abläufe für die Entwicklung der Produktionstechnologie ab.

Es gab bereits intensive Vorarbeiten der beteiligten Projektpartner im Bereich der Produktentwicklung von Brennstoffzellen. Erste Bemühungen in Richtung Industrialisierung der Produktionstechnologie wurden gestartet. Ziel des Vorhabens ist es, die bisherigen Bemühungen konsequent voranzutreiben. In zwei Projektphasen sollen die Produktionsprozesse und -konzepte sukzessive von TRL 2 – 3 auf TRL 5 getrieben werden. Das Ergebnis dieser Bemühungen soll ein serientauglicher Prozess für die Produktion mittlerer bis großer PEMBZ-Stückzahlen sein. Aufgrund der schwierigen Vorhersagbarkeit der Nachfrageentwicklung für Brennstoffzellen ist eine Skalierbarkeit der Produktionsprozesse für eine wirtschaftliche Herstellung unverzichtbar. Bei der Entwicklung der Konzepte und Anlagen wird daher ein Fokus auf Modularität und Skalierbarkeit gelegt, welcher eine schnelle und wirtschaftliche Anpassung an disruptive Nachfrageänderungen ermöglicht. Nach zwei Jahren soll in einer möglichen zweiten Projektphase das Ziel TRL 7 erreicht werden.

Funding Code
03B11012

Partner Start of term End of term Funding amount
ElringKlinger AG01.03.1928.02.221,632,375.00 €
Greenerity GmbH01.03.1928.02.22494,127.00 €
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)01.03.1928.02.221,014,884.00 €
3,141,386.00 €