Die Entwicklung innovativer Technologien ist ein zentraler Baustein für den globalen Umwelt- und Klimaschutz. Doch die entwickelten Technologien wollen auch angewendet werden. Als Exportland richten Deutschland und sein starker Mittelstand dabei auch den Blick auf globale Marktchancen, die gemeinsam mit lokalen Partnern ausgeschöpft und in Projekte übersetzt werden können. Die NOW GmbH unterstützt in diesem Zusammenhang den Aufbau von Akteursnetzwerken und die Umsetzung von internationalen Demonstrationsvorhaben.

Im Rahmen der Exportinitiative Umwelttechnologien macht die NOW GmbH die vielfältigen Anwendungsgebiete grüner Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien mit Leuchtturmprojekten für potentielle Anwendende sichtbar. Die Marktchancen für Entwickler und Anbieter werden so gesteigert.

 

H2 als globale Chance

Die NOW GmbH verantwortet seit 2021 als Programmgesellschaft der „Exportinitiative Umwelttechnologien“(EXI) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) den Themenfokus Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien zur dezentralen und netzfernen Stromversorgung.  Im Rahmen dieses Auftrags befördert die NOW GmbH internationale Marktchancen für den deutschen GreenTech-Mittelstand und setzt sich dabei zum Ziel, einen konkreten Beitrag zur Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) zu leisten.

Die Initiative richtet sich an kleine und mittelständische Technologieunternehmen sowie im Themenfokus Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien aktive Forschungseinrichtungen mit deutschem Standort. Sie werden dabei unterstützt, den ersten Schritt in einen neuen Markt zu gehen und Projekte im Bereich Wasserstoff- und Brenn­stoffzellentechnologien für vor Ort zu entwickeln und umzusetzen. Hierbei stehen Anwendungen mit hoher Umweltwirkung, (lokalem) Wertschöpfungspotential sowie Replikationscharakter im Fokus. Die geförderten Leuchtturmprojekte werden in die Aktivitäten der NOW GmbH eingebunden, sodass sich folgende Synergien ergeben:

  • Aufzeigen der Vorteile von Wasserstoff- und/oder Brennstoffzellentechnologien in innovativen Anwendungsfeldern,
  • Lokaler sowie internationaler Netzwerkaufbau
  • Effektive Weitergabe von generiertem Wissen

Leuchttürme

Das Einsatzspektrum von Wasserstoff- und Brenn­stoffzellensystemen zur dezentralen Stromversorgung ist äußerst vielfältig. Anwendungen sind überall dort denkbar, wo die Stärken der Technologie genutzt werden können: Von der Stromversorgung einer Mobilfunkanlage in netzfernen Landstrichen über die sichere und unterbrechungsfreie Versorgung kritischer Infrastrukturen hin zum Einsatz in einem Inselnetz für eine abgelegene Hotelanlage. Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien leisten einen wertvollen Beitrag – und das umweltfreundlich und nachhaltig.

Integrale Unterstützung

Die NOW GmbH unterstützt Antragstellende von der initialen Projektidee, über die Durchführung bis zum Ende des Projektzyklus – und das gemeinsam mit ihren starken Partnern der DIHK Service GmbH und der Deut­schen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ) sowie dem Projektträger VDI-VDE/IT. Dafür bereitet die NOW GmbH zum einen Markt- und Technologieinformationen auf, die die globalen Bedarfe und Chancen innerhalb des breit gefächerten Spektrums aufzeigen und zugänglich machen und bietet über verschiedene Formate, wie bspw. Leitfäden, Veranstaltungen und Schulungen die Grundlage für konkretes Engagement innerhalb des Themenschwerpunkts.  Ermöglicht wird dieses Engagement zudem durch die Vernetzung mit relevanten Akteuren – national wie international – sowie die fachliche Beratung und Begleitung von Anfang bis zum letzten Meilenstein der Vorhaben.

Ergänzend dazu unterstützt die NOW GmbH die Projekte auch durch umfassende Öffentlichkeitsarbeit. Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung stellt die NOW GmbH zudem den projektübergreifenden Erkenntnisgewinn sicher. Nähere Informationen zum Angebot der NOW GmbH finden Sie zudem in der Förderbroschüre zum Themenfokus „Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien zur netzfernen und dezentralen Stromversorgung“.

Kontaktieren uns gerne jederzeit für Fragen zur Förderung oder zu ersten Projektideen, die Sie im Rahmen des Programms umsetzen möchten.

Interessierte Technologieanbieter, Projektentwickler und Forschungseinrichtungen können sich hier über Fördermöglichkeiten informieren.

Die Entwicklung innovativer Technologien ist ein zentraler Baustein für den globalen Umwelt- und Klimaschutz. Doch die entwickelten Technologien wollen auch angewendet werden. Als Exportland richten Deutschland und sein starker Mittelstand dabei auch den Blick auf globale Marktchancen, die gemeinsam mit lokalen Partnern ausgeschöpft und in Projekte übersetzt werden können. Die NOW GmbH unterstützt in diesem Zusammenhang den Aufbau von Akteursnetzwerken und die Umsetzung von internationalen Demonstrationsvorhaben.

Im Rahmen der Exportinitiative Umwelttechnologien macht die NOW GmbH die vielfältigen Anwendungsgebiete grüner Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien mit Leuchtturmprojekten für potentielle Anwendende sichtbar. Die Marktchancen für Entwickler und Anbieter werden so gesteigert.