Die weltweite Standardlösung für die dezentrale Stromversorgung sind überwiegend verbrennungsmotorisch betriebene Gensets, von denen derzeit weltweit rund 20 Mio. in Betrieb sind, mit dem damit verbundenen hohen CO2 Ausstoß. Das auf Grund des steigenden Energiebedarfs große Potenzial für Erneuerbare Energien (EE) zur Erzeugung grünen Wasserstoffs bietet herausragende Chancen für den Einsatz der Brennstoffzellentechnologie zur bedarfsorientierten, autarken, dezentralen und netzfernen Stromversorgung von Infrastrukturen.

Das Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung eines auf der Brennstoffzellentechnologie basierenden Stromerzeugers mit maximal 60 kW, der als Netzersatzanlage fungieren kann. Die Festlegung der elektrischen Ziel-Leistung dieses Prototypens erfolgt auf der Grundlage einer detaillierten Anforderungs- und Bedarfsanalyse, die ebenfalls die Basis für die Konstruktion sowie die anschließende Fertigung des Genset darstellt. Parallel hierzu werden die Grundlagen einer auf die Verwendung von Brennstoffzellen ausgerichteten Kreislaufstrategie für Instandhaltung, Service und Reparatur sowie ein spezifisches Trainings-/Schulungskonzept erarbeitet.

Insgesamt werden zwei nahezu identische Prototypen aufgebaut, von denen nach erfolgter Schulung einer mit Unterstützung eines Forschungspartner-Konsortiums im Zielland Indien installiert wird, während der Zwilling in Deutschland verbleibt. Beide Aggregate werden nach der Installation einem Dauertest und einer Verschleißanalyse unterzogen, um Daten und Informationen zum Einsatzverhalten und zur Performance unter verschiedenen Umwelt- und Klimabedingungen zu generieren.

Darauf aufbauend sowie auf Basis der Kreislaufstrategie-Grundlagen werden abschließend Handlungsempfehlungen zur Konstruktion, Komponentenauswahl sowie zu Service- und Wartungsarbeiten erarbeitet, um einen nachhaltigen und wirtschaftlichen Einsatz derartiger Produkte zu ermöglichen.

Förderkennzeichen
67EXI5538A

Partner Laufzeitbeginn Laufzeitende Fördersumme
CBC GmbH & CO.KG01.01.2231.12.24464,98 €
Universität Bayreuth, LUP Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik01.01.2231.12.24467,62 €
Fraunhofer-Institut Produktionstechnik und Automatisierung IPA01.01.2231.12.24686,00 €
1.618.604,00 €