Stellenangebote

Im Umfeld von Energiewende und Klimaschutz, an der Schnittstelle zwischen Industrie, Politik und Wissenschaft, national sowie international, setzen wir uns ein für hocheffiziente, innovative Systeme mit Brennstoffzellen und Batterien im Automobil und in der Energieversorgung.

Wir über uns

Alternative Kraftstoffe und Antriebstechnologien im Straßen-, Schienen- und Schiffsverkehr sowie in der Luftverkehrswirtschaft und in der Energieversorgung im Auftrag der Bundesregierung voranzubringen, ist das Ziel der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW).

Die NOW ist als bundeseigene Programmgesellschaft beauftragt mit der Koordinierung des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP), des Programms Modellregionen Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur des BMVI.

Zudem ist die NOW mit der Begleitung der Umsetzung der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie (MKS) und des nationalen Strategierahmens im Rahmen der EU-Richtlinie zum Ausbau von Infrastrukturen für alternative Kraftstoffe beauftragt. Die NOW agiert an der Schnittstelle zwischen Politik, Industrie und Wissenschaft und gewährleistet somit eine effiziente Umsetzung dieser Programme und Strategien.

Wir bieten eine Unternehmenskultur, die einerseits auf Professionalität, Selbständigkeit und Eigeninitiative andererseits auf Chancengleichheit, Offenheit, Fairness und Spaß bei der Arbeit basiert.

Im Zuge der Neustrukturierung und Aufgabenerweiterung sind am Standort Berlin nachstehend aufgeführte Stellen neu zu besetzen.

 
Programm-/Projekt ManagerIn Erdgas in der Schifffahrt
Programm-/Projekt ManagerIn Begleitforschung Ladeinfrastruktur
Programm-Manager/In Schwellen- und Entwicklungsländer

 


 

Programm-/Projekt ManagerIn Erdgas in der Schifffahrt

Ihre Aufgaben
Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in der Bearbeitung von Projekten im Rahmen der Umsetzung der MKS mit Fokus auf Erdgasanwendungen im Schiffs- und ggf. Straßenverkehr. Zu den Aufgaben zählen:

  • Inhaltliche Begleitung bei der Umsetzung der Fördermaßnahmen im Rahmen der Förderrichtlinie zur Aus- und Umrüstung von Seeschiffen auf LNG-Antrieb, z.B. durch die fachliche Beratung potenzieller Projektantragsteller, die inhaltliche Bewertung von Projektanträgen und -berichten und die fachliche Begleitung von Projektrealisierungen
  • Begleitung realisierter Projekte im Sinne der Ergebnisverwertung und Evaluation
  • Weiterentwicklung und Identifizierung von Fördermaßnahmen mit Fokus auf alternative Antriebe und Kraftstoffe (Erdgas, Strom, Wasserstoff, synthetische Kraftstoffe)
  • Koordination und fachliche Begleitung von Angebots- und Vergabeverfahren sowie externen Beauftragungen sowie inhaltliche Begleitung laufender und zukünftiger Vorhaben
  • Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen, Argumentationspapieren und Branchenpositionen
  • Mitarbeit in relevanten Arbeitsgremien z.B. bei Bundesministerien, Industrie, Wissenschaft und Verbänden in Deutschland und auch im internationalen Umfeld
  • Unterstützung der Kommunikationsmaßnahmen und der Öffentlichkeitsarbeit des BMVI und der NOW, u.a. in Form von Workshops, Messen, Veranstaltungen

Unsere Anforderungen

  • Hochschulabschluss (vorzugsweise Natur- bzw. Ingenieurwissenschaften) oder eine vergleichbare, durch Praxis erworbene und nachgewiesene Qualifikation
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einem Industrie-, Dienstleistungsunternehmen, einem Industrieverband oder einer wissenschaftlichen Einrichtung
  • Nachweisliche Erfahrung in maritimen Anwendungen vorzugsweise mit Fokus auf alternative Antriebe/Kraftstoffe oder in der Nutzung von Erdgas (CNG/LNG) im Verkehr, vorzugsweise mit Fokus auf maritime Anwendungen
  • Nachweisliche Erfahrung mit Fördermaßnahmen, entweder durch eigene Beteiligung an Förderprojekten oder Erfahrungen mit der Vergabe von Fördermitteln
  • Verständnis der (verfahrens)technischen und wirtschaftlichen Prozesse sowie der Einflussfaktoren auf die Marktdurchdringung neuer Technologien
  • Hohes Interesse an der Energiewende im Verkehr
  • Sicheres Auftreten und Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Engagement
  • Sehr gute Englischkenntnisse und sehr gute Kenntnisse der MS-Office Programme (Word, Excel, PowerPoint), Internet

Weiteres
Die Stelle soll zum nächstmöglichen Termin besetzt werden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Der/Die Programm ManagerIn Erdgas in der Schifffahrt berichtet an den Teamleiter Strombasierte Kraftstoffe. Die Vergütung erfolgt nach TVöD Bund in der Entgeltgruppe 13. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter dem Betreff „Programm ManagerIn Erdgas in der Schifffahrt“ an: bewerbung@now-gmbh.de


 

Programm-/Projekt ManagerIn Begleitforschung Ladeinfrastruktur

Ihre Aufgaben
Ihr Arbeitsschwerpunkt ist der Aufbau und die Durchführung der Begleitforschung für die Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur und das Förderprogramm "Elektromobilität vor Ort". Dazu zählen:

  • Analyse von interdisziplinären Fragestellungen zum Aufbau einer flächendeckenden und bedarfsgerechten Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge (u.a. verkehrsplanerische, ökonomische, soziale und technische Aspekte)
  • Aufbau und Auswertung einer Datenbank zum Erfassen von Ladevorgängen im Rahmen der Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur
  • Mitwirkung bei der Umsetzung der Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur und des Förderprogramms "Elektromobilität vor Ort"
  • Konzeptionierung, Ausschreibung und Begleitung von Studien
  • Weitere Forschungsbedarfe zur Ladeinfrastruktur definieren
  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Arbeitstreffen
  • Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen, Argumentationspapieren, Handlungsempfehlungen und Branchenpositionen
  • Mitarbeit in Arbeitsgremien, Vorträge und Präsentationen

Unsere Anforderungen

  • Hochschulabschluss (vorzugsweise Natur- oder Sozialwissenschaften) oder eine vergleichbare, durch Praxis erworbene und nachgewiesene Qualifikation
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einer wissenschaftlichen Einrichtung, einem Industrie- oder Dienstleistungsunternehmen.
  • Sicherheit in wissenschaftlichem Arbeiten
  • Von Vorteil: Erfahrung beim Zusammenführen, Aufbereiten und Auswerten von großen Datenmengen und in der Arbeit mit SQL-Datenbanken
  • Von Vorteil: Kenntnisse in statistischen Auswertungen und Erfahrung mit einem Statistikprogramm (z.B. SPSS, Stata, Mathematica)
  • Hohes Interesse an der Energiewende im Verkehr
  • Bereitschaft, sich eigenständig neues Wissen und Methoden anzueignen
  • Sicheres Auftreten und Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Engagement
  • Sehr gute Englischkenntnisse und sehr gute Kenntnisse der MS-Office Programme (Word, Excel, PowerPoint)

Weiteres
Die Stelle soll zum nächstmöglichen Termin besetzt werden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Der/die Programm ManagerIn Begleitforschung Ladeinfrastruktur berichtet an den Teamleiter Infrastruktur. Die Vergütung erfolgt nach TVöD Bund in der Entgeltgruppe 13. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter dem Betreff „Programm ManagerIn Begleitforschung Ladeinfrastruktur“ an: bewerbung@now-gmbh.de


 

Programm-Manager/In Schwellen- und Entwicklungsländer

Ihre Aufgaben
Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die Betreuung aller programmrelevanten Themen im Kontext mit Schwellen- und Entwicklungsländern:

  • Inhaltliche Bearbeitung des Programms „Operative Umsetzung von internationalen Projekten zur klimafreundlichen Nutzung von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien“
  • Zuarbeit im Rahmen der Kooperation zwischen der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) und der NOW
  • Aufbau und Pflege bilateraler Beziehungen zu einzelnen Schwellen- und Entwicklungsländern
  • Fachliche Unterstützung des BMUB hinsichtlich der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie in Schwellen- und Entwicklungsländern
  • Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen, Argumentationspapieren und Branchenpositionen
  • Mitarbeit in Arbeitsgremien

Unsere Anforderungen

  • Hochschulabschluss (Politik-, Kommunikations-, Wirtschaftsingenieurwissenschaften) oder eine vergleichbare, durch Praxis erworbene und nachgewiesene Qualifikation
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einem Industrie-, Dienstleistungsunternehmen, einem Industrieverband oder einer wissenschaftlichen Einrichtung
  • Erfahrung im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit und/oder im Bereich Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie
  • Großes Interesse an energierelevanten Themen
  • Reisebereitschaft
  • Kommunikationsstärke und sicheres Auftreten
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Engagement
  • Sehr gute Englischkenntnisse sowie sehr gute Kenntnisse der MS-Office Programme (Word, Excel, PowerPoint) und des Internet als Recherche-Tool

Weiteres
Die Stelle soll zum nächstmöglichen Termin besetzt werden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Der/Die Manager/In berichtet an den Bereichsleiter Internationale Kooperation. Die Vergütung erfolgt nach TVöD Bund in der Entgeltgruppe 13. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter dem Betreff „Schwellen- und Entwicklungsländer“ an: bewerbung@now-gmbh.de


 

Die hier ausgeschriebenen Stellen gelten ausnahmslos für männliche und weibliche Bewerber.