Symposium „Zero Emission Shipping – Alternative Energiesysteme für eine nachhaltige Schifffahrt“

Die weltweite Seeschifffahrt hat erhebliche Auswirkungen auf Umwelt, Klima und Gesundheit. Erste Pilotprojekte befassen sich daher mit alternativen Energiesystemen, um sie nachhaltiger zu gestalten.

Datum: 04.09.2018 Ort: SMM, Raum Marseille / Zugang über Halle B3 / Hamburg Messe und Congresse, Messeplatz 1

Wie etwa Antriebstechnologien mit LNG, Batterie oder Brennstoffzelle sowie eine effiziente, emissionsfreie Bordstromversorgung eingesetzt werden, das möchten wir Ihnen auf dem Symposium „Zero Emission Shipping – Alternative Energiesysteme für eine nachhaltige Schifffahrt“ vorstellen. Die gezeigten Vorhaben werden durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert und von der NOW GmbH koordiniert.

Rahmen der Veranstaltung ist die SMM 18 - internationale Leitmesse der maritimen Wirtschaft in Hamburg.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Hinweis:
Um auf das Messegelände zu kommen, benötigen Sie ein gültiges Ticket zur SMM 2018. Sie können das Ticket vor Ort oder online erwerben unter: www.smm-hamburg.com/besucher/besucher-service/preise-und-tickets. Der Eintritt zur Messe kostet 30 Euro.

 

Programm:

Zeit Thema
09:30 Einlass und Registrierung
10:00-11:00 Begrüßung und Fördermaßnahmen
  „The Paris Agreement: A societies GHG-emission budget“, Prof. Dr. Olav Hohmeyer (Universität Flensburg)
  Strategische Umwelt- und Klimaschutzziele der Bundesregierung für die Schifffahrt, Achim Wehrmann (BMVI, Unterabteilungsleiter Schifffahrt)
  Emissionsminderung in der Schifffahrt – strategische Marktvorbereitung von LNG, Batterie und Brennstoffzelle, Dr. Klaus Bonhoff (NOW, Geschäftsführer)
11:00-11:30 Talkrunde „Zero Emission Shipping – Strategien und regulativer Rahmen“
mit Thorsten Herdan (BMWi, Abteilungsleiter Energiepolitik – Wärme und Effizienz), Dr. Reinhard Lüken (Verband für Schiffbau und Meerestechnik e.V. [VSM], Hauptgeschäftsführer), Ralf Nagel (Verband Deutscher Reeder [VDR], Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied) und Achim Wehrmann (BMVI)
11:30-12:30 LNG als Schiffskraftstoff (Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie (MKS))
  LNG Retrofit of MS „WES AMELIE“: Lessons Learned and Operational Experiences for LNG as marine Fuel, Christian P. Hoepfner (Reederei Wessels, Prokurist)
  Hybrid Port Energy: LNG Hybrid Barge, LNG PowerPacs and other Sustainable Solutions for Clean Air in Ports, Christian Becker (HPE Hybrid Port Energy, Vice Managing Director)
  Next Generation Cruise Ships: Sustainability with LNG, Methanol and Fuel Cell Solutions, Gerhard Untiedt, (MEYER WERFT)
12:30-13:30 Mittagspause
13:30-14:30 Elektromobilität (Bundesförderung Elektromobilität vor Ort)
  Erfahrungen im Betrieb solar-elektrischer Fahrgastschiffe in Kommunen, Knut Schäfer (Weiße Flotte, Geschäftsführung)
  Elektromobilität auf dem Wasser – Zwänge, Konzepte, Strategien, Harald Arndt (Neptun Ship Design, Head R&D / Project Management)
Grüne Lösungen im Schiffsbau am Beispiel Deutschland und Norwegen, Ralf Sternberg und Jan Robert Oedegaard (Siemens, Vertriebsleiter für die Maritime Industrie und Senior Sales Manager Marine Norway)
14:30-15:30 Brennstoffzelle (Bundesförderung Wasserstoff und Brennstoffzelle (NIP))
  Vorstellung e4ships Clustermanagement, Jennifer Kreissel (hySOLUTIONS)
  SchIBZ2 / MultiSchIBZ, Keno Leites (thyssenkrupp Marine Systems)
  Pa-X-ell2 / RiverCell2, Gerhard Untiedt und Ragnar Christenson (MEYER WERFT)
  ELEKTRA, Prof. Gerd Holbach (Technische Universität Berlin)
  Diskussionsrunde, Moderation: Heinrich Klingenberg mit Keno Leites, Gerd Untiedt, Ragnar Christenson, Prof. Gerd Holbach, Dr. Gerd-Michael Würsig (DNV GL SE)
  Q & A und Zusammenfassung
15:30 Closing remarks

 
Hinweis zur Anmeldung:
Bitte beachten Sie, dass Ihre Angaben (Titel, Name, Unternehmen) auf einer Teilnehmerliste veröffentlicht werden, welche ausschließlich an die Teilnehmer selbst ausgehändigt wird. Falls Sie eine Publikation Ihrer Daten nicht wünschen, wenden Sie sich bitte an kira.weinmann@now-gmbh.de.

Auf dem Symposium wird es einen Fotografen geben. Sollten Sie nicht damit einverstanden sein, fotografiert zu werden, schreiben Sie bitte eine E-Mail an kira.weinmann@now-gmbh.de. Die Fotos werden ausschließlich in einem thematischen Zusammenhang zur Veranstaltung veröffentlicht.

 
Das Anmeldeformular ist geschlossen.