Symposium „Zero Emission Shipping – Alternative Schiffskraftstoffe und maritime Zukunftsenergien“ (ausgebucht)

Die weltweite Seeschifffahrt hat erhebliche Auswirkungen auf Umwelt, Klima und Gesundheit. Daher befasst sich das NOW-Symposium in diesem Jahr mit den Themen alternative Schiffskraftstoffe und maritime Zukunftsenergien.

Datum: 04.09.2019 Ort: AMERON Hotel Speicherstadt, Am Sandtorkai 4, 20457 Hamburg

Nach erfolgreichem Auftakt im vergangenen Jahr lädt die NOW GmbH zum zweiten Symposium Zero Emission Shipping #ZES19HH ein. Der Fokus der diesjährigen Veranstaltung liegt auf den Themen alternative Schiffskraftstoffe und maritime Zukunftsenergien.

 
Agenda für den 4. September 2019:

Zeit Inhalt
09:30 Registrierung und Begrüßungskaffee
10:00 Begrüßung und Einführung – Überblick zu den Aktivitäten der Bundesregierung im Bereich alternative Antriebe und Kraftstoffinfrastrukturen in der Schifffahrt sowie entsprechender Fördermaßnahmen, die über die NOW GmbH koordiniert werden. Das Deutsche Maritime Zentrum stellt sich als Thinktank für die maritime Wirtschaft vor. Moderation: Erik Schumacher, NOW GmbH
­ Achim Wehrmann, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
­ Thorsten Herbert, NOW GmbH
­ Dr. Wolfgang Sichermann, Deutsches Maritimes Zentrum
11:00 Schiffskraftstoffe: über LNG zu Erneuerbaren – Eingeführt wird mit einem Vortrag zu den Fördermöglichkeiten für LNG und Co. Aus der Praxis berichten verschiedene Projekte in Kürze von der Aus- und Umrüstung ihrer Schiffe mit LNG-Antrieben. Abgerundet wird die Session mit einem Einblick in LNG-Bunkerkonzepte von sowie der Herstellung von (Schiffs-)Kraftstoffen durch Power-to-X. Moderation: Dr. Christopher Stanik, NOW GmbH
­ ● Strategischer Rahmen zur Förderung alternativer Schiffskraftstoffe – Dr. Christopher Stanik, NOW GmbH
­ ● LNG-Neubau von zwei RoPax Fähren mit LNG-Antrieb – Torben Nikolay, TT-Line
­ ● LNG Umrüstung einer Passagier- / Autofähre MS „Münsterland“ – Claus Hirsch, AG Ems
­ ● Neubau von Containerfeedern mit LNG – Dr. Rowil Ponta, Nordic Hamburg
­ ● Bunkerkonzepte für LNG als Schiffskraftstoff – Sonja Neßhöver, Nauticor
­ ● Mit erneuerbarem Methan die Energiewende voranbringen – Dr. Daniel Chatterjee, MTU Friedrichshafen GmbH
12:30 Mittagspause
13:30 Häfen: Maritime Zukunftsenergien – Die Session beginnt mit den zentralen Erkenntnissen der aktuellen NOW-Studie zu erneuerbaren Schiffskraftstoffen für Brennstoffzellen in der Binnenschifffahrt. Anschließend wird die ganzheitliche Betrachtung von Häfen als integrierte Energiesysteme dargelegt. Zum Einsatz von Zukunftsenergien folgen Berichte über die Aktivitäten einiger Häfen und nach einer kurzen Pause Projektpitche. Die Erkenntnisse der Session werden in einem abschließenden Podium gemeinsam diskutiert. Moderation: Erik Schumacher, NOW GmbH
­ ● Studie "Erneuerbare Schiffskraftstoffe für Brennstoffzellen in der Binnenschifffahrt" – Dr. Ulrich Bünger, LBST
­ ● Integrierte Energiesysteme für Häfen – Erik Schumacher, NOW GmbH
­ ● Elektrifizierung und Effizienzsteigerung von Häfen – Christoph Rasewsky, HPC Hamburg Port Consulting GmbH
­ ● Wasserstoffanwendungen in Häfen – Projekt WASh2Emden – Dr. Matthäus Wuczkowski, NPORTS
14:25 Pause
14:40 ● Wasserstoffbetriebene Flurförderzeuge in der Intralogistik – Kai Hesse, Toyota Material Handling
­ ● QuattroGeneration - Präventiver Brandschutz mit Return-On-Invest – Lars Frahm, N2telligence
­ ● Umrüstung von Bestands-Lkw auf umweltschonenden Wasserstoff-Hybrid-Antrieb zu HyBat-Trucks – Dirk Graszt & Dirk Lehmann, Clean Logistics
­ Podiumsdiskussion „Integriertes Energiesystem Hafen“Antje Roß, NOW GmbH (Moderation) mit Boris Kluge, Bundesverband öffentlicher Häfen; Dr. Wolfgang Sichermann, Deutsches Maritimes Zentrum; Dr. Matthäus Wuczkowski, NPORTS; Lars Bobzien, Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung; Uwe von Bargen, Bremische Häfen
16:00 Schlusswort und Netzwerken
16:30 Ende der Veranstaltung

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist geschlossen, da alle Plätze bereits ausgebucht sind.