30.09.2021

Online

Mobilität, Infrastruktur, Wasserstoff

Ansprechpartner

Franziska Greiser
NaKoMo Team
+49 (0)30 311 61 16 213

Aus der NaKoMo-Workshopreihe „Alternative Antriebe und Kraftstoffe“

Die Gestaltung des Verkehrsbereichs der Zukunft hat einen wesentlichen Einfluss auf die Erreichung der Klimaschutzziele der Bundesregierung, da hier ein großes Potenzial zur Reduktion von Treibhausgasen besteht. Vor allem durch den Einsatz von erneuerbaren Energien kann der Ausstoß von CO2 in diesem Sektor verringert werden. Als ein Schlüssel für eine effiziente Kopplung der Sektoren Energieerzeugung und Verkehr gilt die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie. Darüber hinaus birgt diese Technologie das Potenzial regionale Wertschöpfungsketten aufzubauen, da der Energieträger Wasserstoff nicht nur vielfältig genutzt, sondern auch aus erneuerbaren Energien direkt vor Ort erzeugt und verteilt werden kann.

Gemeinsam wollen wir herausfinden, wie Regionen sich zu einer Wasserstoffregion entwickeln können, welche Herausforderungen es zu bewältigen gilt und wer sie dabei unterstützt.

Online-Workshop am 30.09.2021, 09.00 – 12.15 Uhr

Download vorläufiges Programm (PDF)

In diesem Workshop der Reihe „Alternative Antriebe und Kraftstoffe“ wird sowohl auf die Regionenförderung des Bundes und die Entwicklung einer Wasserstoffstrategie auf Landesebene als auch auf die Praxiserfahrung einer geförderten Kommune eingegangen. In zwei thematisch ausgerichteten Workshop-Räumen haben die Teilnehmenden Zeit sich aktiv mit den Themen auseinanderzusetzen und gemeinsam Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Dabei wird es um essenzielle Themen der Initiierung von Wasserstoffregionen gehen, wie z.B. dem Aufbau von Netzwerken und Infrastruktur und der Beschaffung von Brennstoffzellenfahrzeugen. Zudem werden konkrete Fördermöglichkeiten vorgestellt.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

 

Im Rahmen der NaKoMo-Workshopreihe „Alternative Antriebe und Kraftstoffe“ sollen gemeinsam mit Teilnehmenden von Bund, Ländern und Kommunen Herausforderungen und innovative Lösungsvorschläge für dieses Themenfeld erarbeitet werden. Die Workshops sollen eine Plattform für den Austausch von Akteurinnen und Akteuren auf kommunaler Ebene schaffen und optimale Vorgehensweisen aufzeigen.

 

Die Anmeldung ist geschlossen.


Weitere Veranstaltungen