Weiterentwicklung und Umsetzung der MKS

Die MKS folgt einem technologieneutralen Ansatz. Sie betrachtet die Verkehrsträger unter dem Gesichtspunkt, durch welche technischen Entwicklungen und Innovationen effizientere Antriebe und alternative Energieträger (Kraftstoffe) eingesetzt und ihre erforderlichen Infrastrukturen aufgebaut werden können.

Ein weiterer Schwerpunkt der MKS ist die Verlagerung von Verkehrsströmen auf Verkehrsträger mit geringerem Endenergieverbrauch und niedrigeren Treibhausgasemissionen.

Ein besonderes Augenmerk der MKS liegt zurzeit auf der Gestaltung eines klimafreundlichen Güterverkehrs. Grund hierfür ist das prognostiziert besonders starke Wachstum in diesem Bereich, der bislang zu großen Teilen über die Straße mit Diesel-Lkw abgewickelt wird. Dementsprechend spielt die Optimierung und Änderung von Antrieb und Energiebasis im Güterverkehr eine bedeutende Rolle im Rahmen der Strategie.

Im Rahmen der Weiterentwicklung der MKS wird das BMVI auch von einem wissenschaftlichen Konsortium unterstützt. In diversen Studien werden die inhaltlichen Schwerpunkte der MKS aus wissenschaftlicher Sicht beleuchtet. (Link zu aktuellen Studien)