20.09.2017

4. Marktplatz Zulieferer: Brennstoffzellenbranche vernetzt sich weiter

Berlin, 20. September 2017 – Der Aufbau einer Zulieferer-Basis ist ein kritischer Faktor bei der Markteinführung von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie. Austausch und Vernetzung der verschieden Akteure der Branche stehen daher im Mittelpunkt des 4. Marktplatzes Zulieferer der NOW am 20. September 2017 in Berlin.

Unter dem Motto „Zuliefererindustrie aufbauen – Kostenziele erreichen“ bietet die Veranstaltung etwa 100 Entscheidungsträgern aus Marketing, Vertrieb und Produktentwicklung die Möglichkeit, Synergien bei der Weiterentwicklung der Technologie zu erörtern und sinnvolle Geschäftskooperationen auszuloten. Dabei treffen Anwender aus verschiedenen Marktsegmenten wie etwa Automobil-Hersteller oder Infrastruktur-Partner auf Brennstoffzellensystem-Hersteller, Komponenten-Hersteller und Zulieferer sowie Spezialisten der Fertigungs- und Produktionsanlagenindustrie. Die Veranstaltung versteht sich als branchenübergreifendes Forum für den Dialog über Einsatzmöglichkeiten von Brennstoffzellenanwendungen, die Weiterentwicklung von Komponenten und Systemen sowie den erfolgreichen Ausbau der Technologien. In Fachvorträgen werden u.a. mögliche Kostenreduktionen sowie Aufbau und Optimierung von Zulieferstrukturen über die Branchengrenzen hinweg thematisiert. Darüber hinaus können interessierte Unternehmen in einem Elevator Pitch sich selbst und ihre Produkte in dreiminütigen Kurzvorträgen präsentieren.

Dr. Michael Harenbrock, Mann+Hummel
Klemens Kalverkamp, SCHULZ Systemtechnik
Johannes Lorenz, EMS
Oben Uluc, Ballard Power Systems
Christoph Hartnig, Heraeus
Franz Lehner, E4tech
Siegfried Suchanek, Anleg GmbH
Philipp Braunsdorf und Thorsten Herbert, NOW Gmbh
Marius Herr, TesTneT Engineering GmbH & Stefan Liphardt, SL TecH2 GmbH
Lorenz Jung, H2Mobilty